Herren I

Punktgewinn in letzter Sekunde

Zweites Spiel der TV Waltenhofen Herren in der Playdown Runde der Handball BOL

Nach einem über 60 Minuten knappen und umkämpften Spiel trennen sich die Herren des TV Waltenhofen und die 2. Mannschaft aus Herrsching mit einem leistungsgerechten Unentschieden 21:21.

Bereits eine Woche nach der klaren Niederlage in Herrsching standen sich die beiden Teams wieder in Waltenhofen gegenüber. Die Vorgabe von Trainer Kolb vor dem Spiel war über die richtige Einstellung in der Abwehr und einer schnelle Rückzugbewegung das Tempospiel der jungen Herrschinger Mannschaft zu unterbinden.

In den ersten 15 Minuten konnte dies perfekt umgesetzt werden (15. Minute, 8:5). Die Abwehr in Verbindung mit einem starken Fabi Mayr im Tor stand solide. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam ein kleiner Bruch in das Spiel des TVWs, einige Würfe fanden nicht den Weg ins Tor und die Herrschinger konnten aufholen und sogar mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen (9:10). Zu allem Überfluss sah Routinier Kovac mit dem Halbzeitpfiff die rote Karte, was die ohnehin derzeit dünne Personaldecke der Heimmannschaft zusätzlich schwächte.

In der zweiten Hälfte konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. Der TVW lief immer einem Rückstand hinterher, konnte diesen jedoch bei meist 1 bis 2 Toren Unterschied halten. In der 55. Minute lag man jedoch immer noch mit 19:21 zurück, aber der TVW konnte in dieser Saison bereits mehrfach beweisen, dass in der Schlussphase mit ihnen zu rechnen war. So kam es auch dieses Mal und nach einem verwandelten 7-Meter von Maxi Federl zum 20:21 konnte Spielmacher Georg Kolb mit der Schlusssirene den Ausgleich zum 21:21 erzielen.

Trainer Kolb war nach dem Spiel sichtlich zufrieden: „Die Mannschaft hat die Vorgaben in der Abwehr super umgesetzt und mit dem Punkt können wir zufrieden sein. Das Unentschieden ist durchaus gerecht und spiegelt auch den kompletten Spielverlauf wider.“

Am kommenden Samstag reist der TVW zum nächsten Härtetest nach Pullach. Wenn die Mannschaft auch auswärts die gleiche Leistung abrufen kann wie daheim, können sie die Punkte mitnehmen. Anpfiff ist am Samstag um 19:30 in Pullach.

Es spielten: Vetter, Mayr (beide Tor), Wachter (1), Kolb (4/1), Wilde (5), Kovac (3), Stadler (1), Bauer (2), Wolf (1), Stöberl (1), Federl (3/3)