Herren I

Allgäuer Derby in der Handball Bezirksoberliga

Am Samstag, den 06.11.2021 kommt es um 20.00 Uhr zum nächsten Allgäuer Derby in der Handball Bezirksoberliga. Die SG Kempten-Kottern ist zu Gast beim TV Waltenhofen. Die letzten Begegnungen der beiden Teams liegen bereits etwas zurück. In der Saison 2019/ 2020 konnte die Spielgemeinschaft das Hinspiel für sich entscheiden, im Rückspiel trennte man sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Beide Spiele blieben als gute Werbung für den Handballsport im Allgäu in Erinnerung und konnten sowohl in Waltenhofen, als auch in Kempten etliche Zuschauer in die Hallen locken. (Markus Rienaecker)

 

Wir haben uns die Ausgangslagen der beiden Teams im Vorfeld der kommenden Partie etwas genauer angeschaut.

Der TV Waltenhofen (mri): Sowohl das Trainerteam, als auch der Kader der Waltenhofener ist nahezu unverändert im Vergleich zu den vorherigen Spielzeiten. Das Gespann Kolb und Rapps kann wie in der Vergangenheit auf die gemeinsame Trainingsgruppe aus Herren 1 und Herren 2 zurückgreifen. „Uns freut natürlich sehr, dass wir nach der langen Pause wieder nahezu alle Spieler in der Halle begrüßen konnten“ so die beiden zu Saisonbeginn. Mit Louis Bauer von der TuS Steißlingen – ihn hat es aus beruflichen Gründen ins Allgäu verschlagen – konnten wir in den letzten Wochen zudem eine echte Verstärkung im Rückraum für uns gewinnen. Sein Einsatz ist für das kommende Wochenende allerdings fraglich“, so Trainer Uli Kolb weiter. Die bisherige Saison ist eher durchwachsen für den TVW verlaufen. Auf die knappe Auftaktniederlage gegen den Aufsteiger aus Sonthofen folgte ein vermeidbar enger Heimsieg gegen die SG-Biessenhofen-Marktoberdorf. Am vergangenen Spieltag musste man sich dann deutlich gegen den Ligafavoriten aus Kaufbeuren/Neugablonz geschlagen geben. Aktuell stehen die Waltenhofener mit 2:4 Punkten auf dem fünften Platz der Bezirksoberliga West. Die kurze spielfreie Zeit wurde vor allem genutzt, um am Abwehrverhalten zu arbeiten. „Wir lassen uns auf keinen Fall vom Ergebnis der letzten Woche entmutigen! Unser Fokus sollte darauf liegen, wieder überzeugender in unseren Aktionen zu agieren, sowohl offensiv, als auch defensiv. Wir blicken mit großer Vorfreude auf das kommende Spiel gegen die SG Kempten-Kottern und freuen uns auf eine gut besuchte Halle und lautstarke Heimfans.“ so Uli Kolb im Hinblick auf das Nachbarschaftsduell.

 

Die SG Kempten-Kottern (ab): mit 4:0 Punkten steht die SG auf dem zweiten Rang der noch nicht aussagekräftigen Tabelle der Bezirksoberliga. Mit den beiden Siegen  gegen den TSV Sonthofen und die  SG Biessenhofen-Marktoberdorf konnte  die junge, neu zusammengesetzte Truppe schon etwas Selbstvertrauen tanken. Jedoch weiß die Mannschaft, dass sie gegen Waltenhofen noch einen Zahn zulegen muss, um Zählbares mit nach Hause nehmen. Vor allem in der Offensive muss die Chancenverwertung verbessert werden.  Die letzten beiden Wochen haben die Jungs allerdings gut trainiert und  an den Schwächen gearbeitet.  Die spielfreie Zeit wurde nochmals für ein Freundschaftsspiel gegen den TV Immenstadt genutzt. Trainer Zoltan Sellei: „Wir haben  jede Menge Potential, das wir noch nicht abgerufen haben. In Waltenhofen treffen wir auf eine starke und schnelle Mannschaft.  Obwohl die Mannschaft völlig befreit aufspielen kann ist es trotzdem unser Ziel die Punkte mit nach Kempten zu nehmen. Im Training haben wir uns auf die Gegner eingestellt.“ Verzichten muss die SG auf Routinier Marco Bühler. Dafür ist Heimkehrer Niklas Stöhr wieder für die SG spielberechtigt und wird der Mannschaft eine wichtige Stütze sein. Auch Elias Trunzer ist wieder einsatzfähig. Wer aus der A-Jugend in den Kader der Männer rückt, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Die Mannschaft freut sich auf das Derby und die lautstarke Unterstützung des Publikums.