Herren I

Ohne Chance beim Tabellenführer

Die Herren des TV Waltenhofen waren zu Gast beim Favoriten der Bezirksoberliga Staffel West und Unterlagen klar mit 41:20 (20:11) gegen die SG Kaufbeuren-Neugablonz.

Bereits in den ersten Minuten zeichnete sich eine Partie ab, die vor allem durch die Offensive der Spielgemeinschaft geprägt wurde. Die Hausherren zeigten voller Selbstbewusstsein ihre Durchschlagskraft im Angriff und verteidigten nach und nach immer stärker. Lediglich die ersten Minuten der Partie konnte der TV Waltenhofen ausgeglichen gestalten (3:3/ 4. Spielminute). Doch dann kam vor allem die Offensive der Spielgemeinschaft immer besser ins Rollen. Besonders die linke Seite um Niklas Klöck – er erzielte insgesamt 12 Treffer – stellte die Gäste Angriff für Angriff vor besondere Herausforderungen. Bereits nach 20 gespielten Minuten musste der TVW einen 16:8 Rückstand hinnehmen, welcher sich bis zur Pause auf 23:10 erhöhte. Somit war bereits nach 30 Minuten der Sieger des Spiels absehbar.

Auch in der zweiten Hälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Körperlich robuste Aktionen in der Offensive und Defensive der SG trafen auf zunehmend verunsicherte Gäste aus Waltenhofen. „Nach der ersten Hälfte war bereits klar, dass es in dieser Partie nur noch um Schadensbegrenzung geht. Die SG hat eindrucksvoll bewiesen, dass sie der Favorit der Staffel West in der Bezirksoberliga sind. Wir müssen vor allem körperlich energischer agieren und legen jetzt den Fokus auf das kommende Derby gegen die SG Kempten-Kottern.“ so Trainer Uli Kolb nach dem Spiel. Am Ende gewann die SG Kaufbeuren-Neugablonz verdient mit 41:20 gegen den TV Waltenhofen.

Das kommende Wochenende ist für die Herren des TVW spielfrei, ehe sie am 06.11. um 20.00 Uhr vor heimischen Publikum auf die SG Kempten-Kottern treffen.

Es spielten: Vetter, Mayr (Tor), Wachter (1), Kolb (4), Rienaecker, Knecht, Wilde (5), Wölbert (2/1), Löffler-Gapinski, Hösle (1), Federl (1), Wolf (2), Bächtle (4)