Herren I

Freude über weiteren Heimsieg

Auch das zweite Spiel der Bezirksoberliga-Saison kann der TVWaltenhofen für sich entscheiden. Vor heimischer Kulisse bezwang der Gastgeber die SGBiessenhofen Marktoberdorf klar mit 36:26 (Halbzeit 18:9). Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt am vergangen Sonntag stand am Donnerstag, den03.10. gleich die nächste Aufgabe für den Bezirksoberligaaufsteiger vor der Tür.

Die SGBiessenhofen Marktoberdorf ist bereits seit mehreren Jahren Teil der Liga, hat derzeit jedocheinen Umbruch im Team zu bewältigen. Auch der TV Waltenhofen war ersatzgeschwächt indie Partie gegangen. Allein auf der Halblinken Position mussten drei Ausfälle kompensiertwerden. Die Marschroute für das zweite Heimspiel in Folge war jedoch klar. Aus einer starken Abwehrheraus agieren und mit schnellen Angriffen zu leichten Toren kommen. Die Zuschauer sahenin der ersten Halbzeit eine gute Partie der Waltenhofener. Bereits nach zehn gespieltenMinuten konnte sich der TVW mit 7:3 absetzen. Besonders der gut aufgelegt TorhüterMaximilian Vetter brachte die Angreifer der SG ein ums andere Mal zur Verzweiflung. Konsequente Manndeckung auf der Mitte spielte dem TVW in die Karten auch die zu erwartende Manndeckung des Spielmachers Georg Kolb spielte den Hausherrenin die Karten. Bereits in der Vorbereitung auf die Partie stellte sich die Mannschaft auf diesesSzenario im Angriff ein und konnte die Vorgaben des Trainergespanns Kolb/ Rapps wiegewünscht umsetzen. Zur Halbzeit stand es somit folgerichtig 18:9 für den TV Waltenhofen. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Energisch in der Abwehr undtemporeich im Angriffsspiel konnte ein fair geführtes Spiel deutlich mit 36:26 gewonnenwerden. Besonders erfreulich ist, dass auch junge Spieler aus der zweiten Mannschaft dieMöglichkeit genutzt haben sich zu zeigen und somit erste Erfahrungen in der Bezirksoberligasammeln konnten. Die intensive Woche ist für die Waltenhofener Handballer jedoch noch nicht vorbei. Bereitsam kommenden Sonntag, den 06.10. ist um 18 Uhr die SpielgemeinschaftKaufbeuren/Neugablonz zu Gast in Waltenhofen.

Es spielten: Vetter, Wolf (Tor), Kolb (7/4), Nigst, Rienaecker (7), Wilde (3), Wölbert (1), Löffler-Gapinski (8), Kovac (1), Stadler (4), Hösle (3), Federl (2/1), Rapps