Herren I

Das Wunder von Waltenhofen

TVW Herren steigen in die Bezirksoberliga auf.

Der Aufsteiger in die Bezirksliga schloss als Tabellendritter die Saison 2018/19 ab. Dies berechtigte zu Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Dabei kam es zu 2 Begegnungen mit dem langjährigen Bezirksoberligisten TSV Sonthofen. Nachdem der TVW am Sonntag sein Heimspiel bereits mit 32:24 gewonnen hatte, war Sonthofen beim Rückspiel am darauf folgenden Donnerstag in Zugzwang. Das Spiel begann furios, denn als taktische Variante startete der Außenseiter aus Waltenhofen mit einer offensiven 3:3 Abwehr. Damit kamen die Routiniers aus Sonthofen nicht zurecht und lagen nach 7 Minuten bereits mit 0:5 zurück. Sonthofens Trainer Polyfka nahm eine Auszeit, um seine Mannschaft neu auszurichten. Der TVW ließ sich jedoch nicht beeindrucken, auch die Manndeckung von Spielmacher Georg Kolb unterbrach den Spielfluss nicht, und baute seinen Vorsprung weiter aus. Der erste 8 Tore Vorsprung wurde in der 19. Minute erreicht. Mit einer 11:19 Führung der Gäste wurden die Seiten gewechselt. Der TVW konnte auch in der 2.Halbzeit sein schnelles Spiel aufrechterhalten, Sonthofen hatte nichts entgegenzusetzen. Auch die Einwechslungen junger Spieler wie Philipp Stöberl, der innerhalb von 5 Minuten 4 Tore erzielte, ergaben keinen Bruch im Spiel. Nach 60 Minuten war der TVW der verdiente Sieger mit 26:36.

Der Garant für beide Siege in den Relegationsspielen war der unbändige Wille zum Sieg und die Bereitschaft 60 Minuten Angriffe in höchstem Tempo zu spielen, sowie mit der 100% igen Umsetzung der taktischen Vorgaben in der Defensive. „Ein Traum ging in Erfüllung“ so kommentierte Trainer Uli Kolb das Ergebnis der beiden Spiele.

Nach einer kurzen, verdienten Pause beginnt für die Spieler die Vorbereitung auf eine Saison 2019/20, die ihnen alles abverlangen wird, auf die aber alle bereits jetzt hinfiebern.