Herren I

TV Waltenhofen – SV Pullach   32:32 (14:14)

Unentschieden im Spitzenduell – Klasseleistung des TVW

Der TV Waltenhofen hatte am Samstag den BOL Absteiger SV Pullach zu Gast. Die attraktive Spielweise in der laufenden Saison und der überraschende zweite Tabellenplatz des Aufsteigers zeigte Wirkung – die Halle war voll. Und es sollte sich für die Zuschauer lohnen. 

Das Spiel begann mit hohem Tempo, der TVW machte seine Tore aus schnellen Kontern, Pullach konnte aber mit Toren aus ihrem variablen Angriffsspiel immer nachziehen. Dies blieb so bis zum 4:4.

In der Folge hatte sich die Abwehr der Gastgeber auf die starken Schützen eingestellt und Maxi Vetter im Tor erledigte den Rest. Damit gelang es zwischen der 7. und 20. Minute einen Vorsprung bis auf 3 Tore aufzubauen und zu halten.

Dabei erzielten die Kolb Schützlinge nicht nur Tore aus ihrem überzeugenden Konterspiel, sondern auch über schöne 1:1 Aktionen und Standardspielzüge. Pullach hielt weiterhin dagegen und ging in der 29. Minute mit einem Tor in Führung, Waltenhofen konnte in der 30. Minute nur noch ausgleichen, sodass beim Stand von 14:14 die Seiten gewechselt wurden.

Die ersten Minuten der 2. Halbzeit begannen ausgeglichen. Dann starteten die Waltenhofener ein furioses Spektakel. Eine extrem stabile und physisch präsente Abwehr legte den Grundstein für eine 19:15 Führung innerhalb von 2 Minuten. Die in der Abwehr erkämpften Bälle wurden sofort in Konter umgemünzt und so der Vorsprung hergestellt. Die Münchner Vorstädter taumelten, fingen sich aber wieder, und schafften es, den Vorsprung nie größer als 5 Tore werden zu lassen. Dieses starke Spiel hatte jedoch an den Kräften des TVW gezehrt, ab der 51. Minute kam Pullach zurück. Jetzt zeigte sich die individuelle Klasse der Gästespieler, die über einfache Rückraumtore und das hervorragende Zusammenspiel von Kreisläufer und Rückraum Tor um Tor aufholten und 40 Sekunden vor Abpfiff den Ausgleich erzielten. Waltenhofen hatte in dieser Phase nicht mehr die Kraft zuzulegen.

Die letzten 30 Sekunden im Ballbesitz wurde nochmal versucht über einen Standard zum Torerfolg zu kommen, aber Pullach wehrte stark ab und sicherte sich damit einen Auswärtspunkt.

Die Jungs des TVW konnten jedoch erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen und mit Recht den großen Beifall des Publikums mitnehmen. Es war das stärkste Spiel der Saison, der zweite Platz wurde gehalten und mit dem Kommentar des Gästetrainers „ihr seid stärker als der Tabellenführer Isar-Loisach, die schlagt ihr“ ist die Motivation auf die folgenden Spiele gleich nochmal größer.