Damen II

TV Memmingen – TV Waltenhofen 33:30 (18:16)

Nach einer sechswöchigen Spielpause stand für die Damen des TV Waltenhofen das nächste Auswärtsspiel an. Gastgeber war der TV Memmingen um 19:30 Uhr. Nachdem das Team in der Hinrunde gegen die Handballerinnen aus Memmingen gewonnen hatte, ging die Mannschaft positiv gestärkt in die Partie.

Zu Beginn appellierte Trainerin Waßmann, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konzentriert zu agieren und technische Fehler zu vermeiden. Die ersten Minuten waren ausgeglichen und auf beiden Seiten durch Nervosität und fehlende Konsequenz im Abschluss geprägt. Im Angriff wurden einige Chancen leichtfertig vergeben und dadurch dem Heimatteam leichte Tore geschenkt. Die restliche erste Halbzeit gestaltete sich offen und keine der beiden Mannschaften konnten sich bis zur Pause bedeutend absetzen (18:16).

Nach dem Seitenwechsel war das Team leider nicht in der Lage sich dem Gegner abzusetzen. Bis zur 35. Minute war es ein Kopf- an Kopfrennen der beiden Mannschaften. Jedoch schlichen sich im Angriff immer mehr technische Fehler ein und der Ball wurde nicht mehr konsequent durchgestoßen. Auch war die Abwehr bis zur letzen Minute in „schläfrigem“ Zustand. Die Gäste setzten sich in dieser Phase immer weiter ab, wodurch die Partie mit einer 33:30 Niederlage für den TVW endete.

Es spielten: Häußinger (Tor), Besler, Geist (1), Lüdemann A. (4), Gläser (1), Zimmermann (9/4), Immler (1), Lüdemann L. (5), Blumrich (1), Hernicht, Fleischmann (1), Hofmann (6), Irrringer, Reiner (1)