Damen II

TV Waltenhofen – TV Immenstadt 25:21 (18:12)

Mit guten Vorsätzen für ein schnelles Tempospiel und eine starke Abwehr starteten wir in das Heimspiel gegen den TV Immenstadt. In der ersten Halbzeit gelang es uns auch, den Gegner immer mit mindestens drei Toren Vorsprung auf Abstand zu halten. So stand es zur Halbzeit dann auch 18:12. Trotzdem konnten wir und Trainerin Anandi Brock mit unserem Spiel nicht zufrieden sein: Zahlreich vergebene Torchancen, zu langsame Konter, zu späte Abwehrmanöver und insgesamt zu viele unkonzentrierte Momente. Doch statt einer Leistungssteigerung zeigten wir in der zweiten Halbzeit noch mehr Nerven und Schwächen. Die Gäste schossen sich in den ersten zehn Minuten auf vier Tore Abstand heran, während uns lange Zeit kein Treffer gelingen wollte. Erst ab Spielminute 40 konnten wir unseren Vorsprung wieder etwas komfortabler ausbauen, um es dann in den letzten zehn Minuten erneut wieder unnötig spannend zu machen.

Insgesamt kein zufriedenstellendes Spiel, einzig die Torhüterinnen zeigten über die gesamten 60 Minuten eine sehr stabile und gute Leistung. Trotzdem aber zwei weitere Punkte auf dem Konto und weiterhin die Tabellenführung.

Es spielten: Müller, Häußinger beide (Tor), Lau, Nienaber (1), Vogler (5), Brock(2), Zimmermann (7/2), Stieglmeier, Rodo (3), Blumrich (3),  Fleischmann, Geist (2), Tröber (1), Reiner (1)