Damen II

TSV Oberstaufen – TV Waltenhofen 27:24 (16:12)

Am Samstag den 30.03.19 reiste die Damen II, leider ohne Torwart, jedoch mit hochmotiviertem Ersatz, zum TSV Oberstaufen und musste sich mit einem 27:24 (16:12) geschlagen geben.

Hierbei musste der TV Waltenhofen aufs schmerzlichste erfahren, wie gnadenlos man verlieren kann, wenn man nicht von Anfang an mit vollem Einsatz und Konzentration bei der Sache ist. Schon beim Passen und Fangen tat man sich schwer, wodurch kein druckvolles Angriffsspiel mehr zustande kam. Durch Unkonsequenz beim Abschluss gingen außerdem wichtige Tore verloren. In der Abwehr fehlte zudem die Absprache und es wurde kaum verschoben, was die Gegnerinnen kompromisslos ausnutzten. Somit stand es nach der 10. Spielminute 7:3 für die Damen aus Oberstaufen.

Diesen 4 Tore Abstand konnten die Damen teilweise bis auf ein Tor verringern (7:6, 13.min) wurden aber durch keine Konzentration wieder verschenkt. So schwankte der Abstand immer zwischen einem und sechs Toren und man ging mit 16:12 in die Kabine.

In der Halbzeit versuchte Trainer Tomi Klebic seine „Mädels“ wachzurütteln und ermahnte sie konzentrierter und effektiver zu spielen.

Dies wurde zeitweise umgesetzt, konnte jedoch nicht zu einem dreh des Spielverlaufes führen. So trennten sich die Mannschaften mit einem 27:24.

Es spielten: Kleinbub (Tor), Blumrich, Gläser (1), Brock (3), Immler (2), Khater (6/3), Lüdemann (6), Hernicht (1), Hofmann (1), Reiner (4)