Damen I


Trainingszeiten                              Berichte                              Tabelle/Spielplan


MEISTERSCHAFT und AUFSTIEG IN DIE LANDESLIGA! Dieses Zeil erreichten die Damen in der vergangenen Spielzeit mit einigen spannenden, nervenaufreibenden Spielen und 41:3 Punkten aus eigner Kraft in der Bezirksoberliga. Somit starten diese in der nächsten Saison in der zweichöchsten Spielklasse Bayerns und kämpfen dort wieder mit vollem Einsatz um Siege.

Nach zwei Jahren in der Bezirksoberliga sind die Mädels wieder zurück in der Landesliga. Hier heißt es für die Mannschaft zu zeigen, was noch alles in Ihr steckt. Glücklicherweiße steht das Meistertrainerteam Andreas Mehr und Michael Rauh auch in der nächsten Saison weiter zur Verüfgung und somit kann nahtlos angeknüpft werden, wo im April augehört wurde. Eine Eingewöhnungszeit ist für beide Seiten nicht mehr notwendig.

Erfreulicherweiße ist auch das komplette Meisterteam bei dem Unternehmen Landesliga dabei – diese Herausforderung nehmen alle an. Hinzu kommt noch die äußert erfolgreiche (ehemalige) A-Jugend, die letzte Saison als Meister im Final Four der Landesliga abschließen konnte und jetzt in die Damenmannschaft integriert werden. Bereits in der vergangenen Spielzeit konnten die Mädels bei den Erwachsenen ihr Können unter Beweis stellen, wobei sich da bereits zeigte, dass das Zusammenspiel sehr gut funktionierte.

Das Trainerduo Mehr/Rauh hat in der Vorbereitung zu vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten gebeten. Laufen,  Koordination und Spieltechniken im Angriff und der Abwehr standen auf dem Programm – alles Voraussetzungen für ein erfolgreiches Handballspiel.

Für die neue Saison ist nun zu hoffen, das die Waltenhofener Damen sich gut in der Landesliga etablieren und möglichst früh die Punkte gegen den Abstieg sammeln. Auf eine spannende, verletzungsfreie Saison 19/20!

h.R.v.l.: Andreas Mehr (Trainer), Ina Stieglmeier, Lisa Immler, Melanie Immler, Nadine Geist, Pia Brugger, Julia Schillinger, Lena Tyczka, Michael Rauh (Trainer)
v.R.v.l.: Laura Lüdemann, Lea Hofmann, Julia Stransky, Anja Wörfel, Daniela Schillinger, Petra Jäckel, Bianca Kleinbub, Vita Rodo, Jessica Brock, Annabell Lüdemann
Es fehlen: Leonie Besler, Laura Wittmann, Hannah Khater