Damen I

SV München Laim – TV Waltenhofen 35:17 (14:8)

Am vergangenen Samstag traf der TV Waltenhofen auf den SV München Laim.

Die Damen aus Laim stiegen wie zu erwarten hart und mit viel Tempo in die Partie ein. Der TV Waltenhofen tat sich von Anfang an schwer und fand nicht ins Spiel. Ab der 18 Minute setzten sich die Laimer Damen erstmalig mit einer 5 Tore Führung ab. Trotz einer recht stabil Stehenden Abwehr schaffte es der TV Waltenhofen nicht, sich weiter ranzukämpfen. Vorallem im Angriff gegen die 3:2:1 Abwehr taten sich die Allgäuerinnen schwer. Ideenlosigkeit und viele Fehlpässe wurden von den Münchnern ausgenutzt und mit Gegenstößen bestraft. Zur Halbzeit trennten sich die Mannschaften mit 14:8.

Der Appell von Andreas Mehr war klar: keine unkonzentrierten Pässe und leichtsinnigen Ballverluste.
Leider konnten die Damen aus Waltenhofen diese Ansage nicht umsetzten und es zeigte sich das selbe Spiel wie vor der Halbzeit. Der TVW schaffte es nicht durch die Abwehr zu kommen und die Laimer Damen kamen zu leichten Tore durch Gegenstöße. Die Partei endete dadurch sehr eindeutig mit 35:17.

Das kommende Spiel findet endlich wieder in heimischer Halle statt. Das Spiel wird am Samstag, den 23.11.2019  um 18:00 Uhr gegen die Damen vom Kissinger SC angepfiffen.

Es spielten: Schillinger D. , Jäckel (Tor), Besler, Rodo, Brugger, Kleinbub (2), Wittmann, Lüdemann L., Tyczka (2), Stranksy (5), Lüdemann A., Schillinger J.  (4), Khater (4/1)