Damen I

TSV Landsberg – TV Waltenhofen 24:23 (10:11)

Am vergangenen Samstag trafen die Handballdamen aus Waltenhofen auf die Landsberger Damen. 
Zu Beginn der Partie spielten die Allgäuerinnen eine hervorragende Abwehr. Innerhalb der ersten 11 Minuten konnten die Landsbergerinnen keinen Torerfolg verbuchen. Im Angriff funktionierte einiges nicht einwandfrei. Die Torabschlussquote lies deutlich Luft nach oben. So stand es nach 20. Minuten 6:9 für die TVW‘lerinnen. Leider konnte dieser Vorsprung nicht gehalten werden, was einen Halbzeitstand von 10:11 zur Folge hatte.
Das Trainergespann Mehr, Rauh fand klare Worte. Die Abwehr konnte so beibehalten werden jedoch sollte der Angriff effektiver und vor allem die Konzentration im Torabschluss gesteigert werden.
Die 2. Hälfte begann gut aus Sicht der Gäste, denn sie konnten sich einen Vorsprung von 14:18 erspielen. Leider verlor das Spiel immer mehr an Sportlichkeit und wurde sehr aggressiv. Unsportlichkeit, dominierte nun vollkommen das Spiel was den eigentlichen Spielverlauf völlig in den Hintergrund rücken ließ. Die Allgäuerinnen ließen sich von dieser Stimmung anstecken und schafften es nicht mehr Ruhe und Konzentration in die Partie zu bringen. So gelang es der Heimanschafft auf ihre Art und Weise ein Unentschieden herauszuspielen. Zudem vergaben die Allgäuerinnen viele 100% Chancen. Mit zwei weiteren verletzten Spielern, fand das Spiel in die Schlussphase und so mussten die Allgäuerinnen eine 1-Tore-Niederlage hinnehmen.

Ein besonderes Lob geht an Vita, die für die erkrankte Daniela Schillinger ins Tor einsprang und sich dabei hervorragend schlug.
Nächste Woche Samstag findet bereits das nächste Spiel gegen die Eichenauer Damen statt. Das Heimspiel wird um 18:15 Uhr angepfiffen.

Es spielten: Rodo (Tor), Besler (1), Brugger, Kleinbub (5), Reiner, Wittmann (2), Wörfel (7/3), Immler L. (6/3), Immler M., Tyczka, Stransky (2), Stieglmeier